Kabelanbieter Preise – Jeder trumpft mit ein oder zwei anderen Angeboten auf

Im Großen und Ganzen beherrschen zwar nur vier große Kabelanbieter den Markt, dennoch kann man in manchen Regionen auch noch kleine, regionale Betreiber finden. Genau, wie bei Internetanbietern werben auch diese Unternehmen immer mit den unterschiedlichsten Tarifen, zumal auch alle weiteren Konditionen sich stets unterscheiden. Kabelanbieter Preise, ein Vergleich kann Licht in dass, Dunkle Wirrwarr der Betreiber bringen.

Finden Sie hier Ihren individuellen Tarif:

 

Jeder lockt mit anderen lukrativen Angeboten

Unitymedia, Tele Columbus, Kabel Deutschland und Kabel BW beherrschen schon seit geraumer Zeit den Markt des Kabelfernsehens. Jeder bietet hier seine Dienstleistung aber stets zu anderen Preisen an, zumal der Nutzer aber vor einem Vergleich immer erst einmal die Verfügbarkeit prüfen sollte. Schließlich nutzt der günstigste Kabelanbieter herzlich wenig, wenn er nicht in der Lage ist einen Kabelanschluss an die jeweilige Adresse zu liefern. Nicht immer haben Verbraucher aber beim Kabelanbieter gleich eine Wahl, mancher Orts steht nur ein Betreiber zur Verfügung und so ist ein Vergleich natürlich überflüssig. Viele Betreiber liefern heute aber nicht nur mehr allein digitales Kabelfernsehen, die meisten bieten auch gleich Internet und Telefonie. Auch in dieser Hinsicht kann sich das Vergleichen lohnen, denn ein Komplettangebot von einem Anbieter ist oft günstiger, als mehrere Unternehmen zu nutzen.

Vorteile eines Vergleichs:

alle Anbieter im Überblick

attraktive Wechselprämien

in wenigen Schritten zum Tarif

TOP-aktuell

Basis-Paket oder weitere Optionen

Bei den meisten Kabelanbietern kann man nicht nur das Standard-Programm nutzen, sondern auch noch diverse Zusatzprogramme ordern. Pay-TV ist aber natürlich nicht kostenfrei und somit muss der Nutzer dann mit einem höheren Preis rechnen. Unitymedia, zum Beispiel, beschenkt seine Neukunden bei Vertragsabschluss mit Pay-TV für 8 Wochen, so zu sagen ein kleines Schnupperangebot. Möchte der Nutzer dieses nach zwei Monaten nicht mehr nutzen, sollte er daran denken rechtzeitig zu kündigen, denn ansonsten verlängert sich dieses für ein weiteres Jahr und wird natürlich kostenpflichtig.

Erfahren Sie mehr über weitere interessante Themen:


Finden Sie noch mehr Informationen auf den folgenden Seiten:

  • Kabel Deutschland - Spiegel.de
  • Kabelfernsehen in den USA - Süddeutsche.de
  • Definition Kabelfernsehen - Wikipedia
  •